FAQs - Häufigste Fragen

Was versteht man unter einer Kapselendoskopie?

Die endoskopische Kapsel misst ca 2,5 cm und wird verschluckt. Die Kapsel ist mit einem Kamerachip versehen, welcher auf seiner Wanderung durch den Darm die Schleimhaut von Dünndarm und Dickdarm aufzeichnet. Auf diese Weise kann der sehr lange, der normalen endoskopischen Untersuchung kaum zugängliche Dünndarm untersucht werden. Die Untersuchung erfolgt bei begründetem Verdacht auf schwerwiegende Erkrankungen im Dünndarm. Die Untersuchung ist kostspielig. Die privaten Krankenkassen übernehmen in der Regel die Kosten, bei den gesetzlichen Krankenkassen muss zuvor eine Kostenübernahme beantragt werden. Wir führen die Untersuchung in Zusammenarbeit mit der Abteilung von Herrn Prof. Soehendra im Universitätsklinikum Eppendorf durch.

Weitere Fragen

Allgemeines

CED

Darmkrebs

Darmspiegelung

Mesalazin

Metronidazol

Untersuchungen

Letzte Änderung: 09.06.2013