FAQs - Häufigste Fragen

Welche Möglichkeiten zur Früherkennung werden von der Krankenkasse bezahlt?

Die Darmkrebsfrüherkennung ist meiner Meinung nach in Deutschland recht unübersichtlich geregelt. Für Patienten ab dem 50. Lebensjahr bezahlt die Krankenkasse jährliche Tests auf verstecktes Blut im Stuhl, ab dem 55. Lebensjahr darf dann auch eine Vorsorge-Darmspiegelung durchgeführt werden und die darf dann nach zehn Jahren einmal wiederholt werden. Alternativ kann man sich aber auch dafür entscheiden, ab dem 55. Lebensjahr alle zwei Jahre den Blutstuhltest zu wiederholen.

Weitere Fragen

Allgemeines

CED

Darmkrebs

Darmspiegelung

Mesalazin

Metronidazol

Untersuchungen

Letzte Änderung: 09.06.2013