Magen-Darm-Blutung

[Januar 2016]

Magen-Darm-Blutung
Als Magen-Darm-Blutung oder Gastrointestinale Blutung bezeichnet man einen Blutverlust aus der Speiseröhre oder dem Magen-Darm-Bereich. Dieser kann so heftig sein, dass das Blut deutlich im Stuhl erkennbar ist und dieser als so genannter Teerstuhl oder Blutstuhl auffällt, oder direkt durch das Erbrechen von Blut oder Koageln.

Es gibt aber auch Fälle, bei denen der Blutverlust so gering ist, dass es sich um eine so genannte versteckte (okkulte) Blutung handelt. Hierbei bemerken die Patienten eher im Laufe der Zeit die Folgen des Eisenmangels und der sich einstellenden Blutarmut.

In jedem Fall aber ist es dringend empfohlen, bei einer Magen-Darm-Blutung ein Arzt oder eine Klinik aufzusuchen, um die Ursache der Blutung abzuklären und ggf. zu stoppen und zu behandeln.

Mehr über die Magen-Darm-Blutung können Sie hier nachlesen.

Letzte Änderung: 01.10.2017

Privatdozent Dr. med. Dr. med. habil. Nicolas  Hoepffner

Autor

Privatdozent Dr. med. Dr. med. habil. Nicolas Hoepffner

Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie

Windthorststraße 31 - Ecke Klosterstraße

48143 Münster

0251 - 590 666 - 0

'http://www.prof-foerster.de'