Magentumor

Ein Magengeschwür ist eine der Gastritis vergleichbare Schädigung der Magenschleimhaut, die aber im Gegensatz zur Gastritis immer auch tiefere Schichten der Magenschleimhaut zum Teil bis in die Magenwand hinein erfasst. Die meisten Magengeschwüre sind gutartig.

Als Magentumor bezeichnet man gutartige und bösartige Gewebeneubildungen im Bereich der Magenschleimhaut. Bei Magenschleimhaut-Gewebeneubildungen unterscheidet man zwischen

Die gutartigen Tumoren sind eher selten und verursachen kaum Beschwerden. Sie können allerdings Vorläufer von bösartigen Tumoren sein.
Wenn erste Symptome im Magen auftreten, bedarf es einer gründlichen Diagnostik, denn die Prognose eines bösartigen Tumors des Magens hängt vom Zeitpunkt seiner Entdeckung ab. Je früher ein Tumor entdeckt wird, umso besser sind die Chancen auf eine Heilung.

Letzte Änderung: 03.11.2014

Dr. med. Boris Kämpfer

Autor

Dr. med. Boris Kämpfer

Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

Innere Medizin u. Gastroenterologie

Friesenstraße 11

24534 Neumünster

04321 - 555 333

'http://www.gastropraxis-nms.de'

Dr. med. Tilo Mackenroth

Autor

Dr. med. Tilo Mackenroth

Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie

Gastroenterologische Schwerpunktpraxis im Facharztzentrum Süd

Kronsforder Allee 69

23560 Lübeck

0451 - 707 343 0

'http://www.mackenroth-luebeck.de'

Dr. med.  Petra Jessen

Autor

Dr. med. Petra Jessen

Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie/Proktologie

Gemeinschaftspraxis

Erdbeerfeld 8

24161 Altenholz

0431 - 329630

'http://www.jessen-grimm.de'