Mikrobiomforschung

[Februar 2015]

Mikrobiomforschung

Für die therapeutische Übertragung von Stuhl eines gesunden Spenders in den Darm eines darmkranken Patienten gibt es u. a. folgende Bezeichnungen:
  • Stuhltransplantation
  • Fäkale Mikrobiota-Transplantation (FMT),
  • Mikrobiom-Transplantation,
  • Stuhlbakterientransplantation,
  • Stuhltransfusion,
  • Stuhlverpflanzung,
  • Fäkaltherapie,
  • fäkale Darmfloratransplantation,
  • fäkale Bakterientherapie oder
  • Übertragung von Darmflora.
In Studien hat sich die Stuhltransplantation als hocheffektive Therapie bei wiederholten Diarrhöen erwiesen, die die Folge einer Clostridium-difficile Infektion [Clostridium-difficile-assoziierten Diarrhöen (CDAD)] sind.

Mittlerweile hat die Therapie mit Hilfe der Stuhltransplantation Eingang in die europäischen Behandlungsrichtlinien gefunden.

In weiteren Studien wird untersucht, ob und wie diese Therapie auch bei anderen Darmerkrankungen wie z. B. Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa hilfreich sein kann.

Mehr Informationen über die Stuhltransplantation finden Sie hier.

Letzte Änderung: 01.10.2017

Autoren
Dr. med. Wilfred Landry

Autor

Dr. med. Wilfred Landry

Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie

Medizinisches Versorgungszentrum Dachau

Münchner Straße 64

85221 Dachau

Fon: 08131 - 6119 0

'http://www.dachau-med.de'

Privatdozent Dr. med. Dr. med. habil. Nicolas  Hoepffner

Autor

Privatdozent Dr. med. Dr. med. habil. Nicolas Hoepffner

Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie

Windthorststraße 31 - Ecke Klosterstraße

48143 Münster

Fon: 0251 - 590 666 - 0

'http://www.prof-foerster.de'