Speiseröhre

Speiseröhre (Ösophagus)

Die Speiseröhre verläuft hinter der Luftröhre und transportiert die Nahrung vom Mund bis in den Eingang des Magens (Kardia). Bis auf die Zuführung von Flüssigkeit in Form von Schleim kommt der Speiseröhre keine wesentliche Verdauungsfunktion zu.
Gegenüber dem Magen existiert ein Verschlussmechanismus, der mittels bindegewebiger und muskulärer Strukturen die Speiseröhre konsequent gegenüber dem Magen abschließt und verhindert, dass ein Rückfluss von (saurem) Mageninhalt in die Speiseröhre stattfindet.
Die Schleimhaut der Speiseröhre hat im Gegensatz zur Magenschleimhaut keine Schutzmechanismen, die eine Schädigung durch Magensäure verhindern.

Erkrankungen der Speiseröhre

Die häufigste Erkrankung der Speiseröhre ist durch einen Defekt oder eine Fehlfunktion im Ventilmechanismus bedingt, der eigentlich den Rückfluss von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre verhindern soll. Infolgedessen kommt es zu einer Schädigung der Speiseröhrenschleimhaut: der Speiseröhrenentzündung durch sauren Rückfluss (der Refluxösophagitis).
Die wichtigsten Erkrankungen der Speiseröhre sind:

Letzte Änderung: 25.11.2014

Dr. med. Tilo Mackenroth

Autor

Dr. med. Tilo Mackenroth

Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie

Gastroenterologische Schwerpunktpraxis im Facharztzentrum Süd

Kronsforder Allee 69

23560 Lübeck

0451 - 707 343 0

'http://www.mackenroth-luebeck.de'