Subkutane Applikation von Vedolizumab zugelassen

[August 2020]

Vedulizumab als subkutane Behandlungsform

Der Wirkstoff Vedulizumab, der seit 2014 zur Behandlung von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen zugelassen war, ist nun auch zur Behandlung des mittelschweren und schweren Morbus Crohn und Colitis ulcerosa als subkutane Injektion (Spritze unter die Haut) zugelassen.
Bei Therapiebeginn erfolgen zwei Infusionen (Tröpfe) im Abstand von 2 Wochen gefolgt nach weiteren 4 Wochen von einer subkutanen Injektion durch eine Spritze oder einen Pen alle 2 Wochen.

Letzte Änderung: 02.08.2020

Autor
Dr. med. Michael Mroß

Autor

Dr. med. Michael Mroß

Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie

Gastroenterologie in Berlin-Karlshorst:

Ehrenfelsstraße 47

10318 Berlin

Fon: 030 - 529 331 0

'http://www.dr-mross.de'