Colitis ulcerosa

Colitis ulcerosa (CU) ist eine chronisch entzündliche Darmerkrankung, deren Ursache noch nicht vollständig bekannt ist. Colitis ulcerosa bedeutet übersetzt „Geschwür bildende Dickdarmentzündung“. Der Begriff beschreibt, was bei dieser Erkrankung im Darm zu sehen ist.
Die Ausprägung der Erkrankung kann sehr verschieden sein. Einige Patienten haben nur leichte Symptome, andere können unter entzündlichen Schüben und schwerwiegenden Symptome leiden.
Die Lebenserwartung von Patienten mit einer Colitis ulcerosa entspricht, wenn sie gut behandelt wird, der von Menschen ohne CED.

Symptome der Colitis ulcerosa

Zu den Leitysmptomen der Colitis ulcerosa zählen:
  • schleimig-blutige Durchfälle
  • erhöhte Stuhlfrequenz
  • vermehrter Stuhldrang
  • überwiegend vor dem Stuhlgang auftretende Bauchschmerzen
  • Fieber
  • Blutarmut
  • Auffälligkeiten an Gelenken

Eine Colitis ulcerosa befällt ausschließlich den Dickdarm. Typisch ist der kontinuierliche Befall der Darmschleimhaut, der sich vom Anus aus, über den Mastdarm bis zum Ende des Dickdarms ausdehnen kann.

distale_colitis_.jpg linksseitige_colitis_.jpg pancolitis_.jpg

Man unterscheidet zwischen

  • distaler Colitis (Abbildung links),
    wenn nur Rektum und Sigma befallen sind,
  • linksseitiger Colits (Abbildung mitte),
    bei der die gesamte linke Hälfte des Dickdarms entzündet ist, und
  • Pancolitis (ausgedehnte Colitis) (Abbildung rechts),
    wenn der gesamte Dickdarm entzündet ist.

darmschleimhaut_colitis_ulcerosa_.jpg Typischerweise sind bei der Colitis ulcerosa nur die innerste Schicht der Darmschleimhaut
und nicht nicht die tieferliegenden (Muskel-) Schichten entzündet.

Ursachen der Colitis ulcerosa

Zu den eigentlichen Ursachen der Colitis ulcerosa gibt es noch keine gesicherten Aussagen. Diskutiert werden unter anderem Umweltfaktoren, Ernährung, Viren oder Bakterien, familiäre Disposition. Während man früher dachte, dass psychische Faktoren beim Ausbruch der CED eine wesentliche Rolle spielen, ist diese Theorie durch wissenschaftliche Studien nicht belegt.
Prof. Fölsch, der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e. V., konstatiert: „Zwar wird die bestehende Krankheitsbereitschaft in einigen Fällen durch ein äußeres besonderes Ereignis ausgelöst, aber die Psyche und psychische Belastungen sind nicht der initiale Grund für die Erkrankung.“ [Zitat]

Altersverteilung der Patienten mit einer Colitis ulcerosa

Die meisten Neuerkrankungen werden im Alter zwischen 25 und 40 Jahren diagnostiziert.

Häufigkeit des Auftretens einer Colitis ulcerosa

In Nordamerika und in Westeuropa tritt Morbus Crohn häufiger auf. Es gibt ein deutliches Nord-Süd-Gefälle, wobei die Krankheit in Großbritannien, Skandinavien und Nordamerika fast doppelt so häufig anzutreffen ist wie in Mittel- und Südeuropa oder Südamerika.

Letzte Änderung: 21.01.2014

Dr. med. Wilfred Landry

Autor

Dr. med. Wilfred Landry

Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie

Medizinisches Versorgungszentrum Dachau

Münchner Straße 64

85221 Dachau

08131 - 6119 0

'http://www.dachau-med.de'

Dr. med. Michael Mroß

Autor

Dr. med. Michael Mroß

Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie

Gastroenterologie in Berlin-Karlshorst:

Ehrenfelsstraße 47

10318 Berlin

030 - 529 331 0

'http://www.dr-mross.de'