Hepatitis

Als Hepatitis (von griech. hepar, ἧπαρ, Leber) bezeichnet man eine Entzündung der Leber , die verschiedene Ursachen haben kann. Man unterscheidet eine akute von einer chronischen Hepatitis. Im Rahmen der Entzündung kommt es zu einer Schädigung und eventuell auch zu einer Zerstörung der Leberzellen. Eine Hepatitis kann sich zurückbilden bzw. folgenlos abheilen oder es entstehen Spätschäden (Fibrose, Zirrhose oder Leberkrebs) mit anhaltenden Funktionseinschränkungen der Leber.

Eine Hepatitis kann als Folge einer Leberverfettung (durch Alkohol oder durch Übergewicht) auftreten. Auch toxische Substanzen (Giftstoffe) oder Medikamente können zu einer Entzündung der Leber führen. Häufig sind leberspezifische Viren (Hepatitis A-E) die Ursache einer Hepatitis, aber auch Verletzungen oder Durchblutungsstörungen der Leber, Bakterien, Parasiten oder Pilze können eine Hepatitis auslösen. Auch wenn sich kein eindeutiger Auslöser für die Entzündung feststellen läßt, kann sich eine Entzündungsreaktion des Körpers gegen die eigenen Leberzellen richten (so genannte Autoimmunhepatitis).

Virale Hepatis

Mehr Informationen über die Leber:

Letzte Änderung: 19.05.2020

Autor
Privatdozent  Dr. med. Hardi Lührs

Autor

Privatdozent Dr. med. Hardi Lührs

Facharzt für Innere Medizin/ Gastroenterologie

Gemeinschaftspraxis für Gastroenterologie und Innere Medizin

Elisenstraße 32 (Eingang B)

63739 Aschaffenburg

Fon: 06021 - 44478 - 0

'http://www.gastroenterologie-ab.de'