Aktualisierte S3-Leitlinie zu Pankreatitis

Mai 2022

Neue S3-Leitline Pankreatitis

Im Oktober 2021 hat die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) zusammen mit anderen Fachgesellschaften die neue S3-Leitline zur Pankreatitis herausgebracht.

Obgleich es sich bei der Pakreatitis um eine gutartige Erkrankung handelt, deren Ursachen Gallensteine oder ein übermäßiger Alkoholkonsum ist, und die in der Regel binnen weniger Wochen überstanden ist, sterben bei einem schweren Verlauf bis zu 15 Prozent der Betroffenen an einem Organversagen.

Sowohl bei der aktuten, wie auch bei der chronischen Paktratitis, deren wichtgster Auslöser langjähriger und übermässiger Konsum von Alkohol und Tabak ist, sind Bauchschmerzen das wichtigste Symptom.

„Entscheidend für den Behandlungserfolg ist es, die Erkrankung früh zu erkennen und den Schweregrad richtig einzuschätzen, um so zügig die passende Therapie einzuleiten“, sagte Markus Lerch, ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Klinikums München der Ludwigs-Maximilians-Universität (LMU).

Da es bei der chronischen Form der Pankreatitis immer wieder vorkommt, dass Patienten unter Mangelernährung leiden, haben die an der Erstellung dieser Leitlinie beteiligen Fachgesellschaften auch Empfehlungen zur Ernährung in die Leitlinie aufgenommen.

S3-Leitlinie Pakreatitis

Letzte Änderung: 01.05.2022