Komplementäre Therapien

Wie bei allen anderen chronischen Erkrankungen auch gibt es im Zusammenhang mit der CED einen großen Markt und ein großes Angebot an „alternativen Therapien“. Die ein oder andere Therapierichtung wie Homöopathie, Naturheilkunde, Akupunktur, anthroposophische Medizin oder die traditionelle chinesische Medizin (TCM) sind mehr oder weniger als Ergänzung oder Alternative zur Schulmedizin bekannt.

Die Wirksamkeit von komplementären Therapien ist meist nicht wissenschaftlich belegt, auch wenn im Einzelfall immer mal wieder von Therapieerfolgen berichtet wird. Vor Beginn einer solchen Therapie ist es sinnvoll, sich mit dem behandelnden Arzt abzusprechen, um ggf. Wechselwirkungen zu vermeiden.

Letzte Änderung: 05.12.2021

Autoren
Dr. med. Wilfred Landry

Autor

Dr. med. Wilfred Landry

Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie

Medizinisches Versorgungszentrum Dachau

Münchner Straße 64

85221 Dachau

Fon: 08131 - 6119 0

'http://www.dachau-med.de'

Dr. med. Michael Mroß

Autor

Dr. med. Michael Mroß

Facharzt für Innere Medizin/Gastroenterologie

Gastroenterologie in Berlin-Karlshorst:

Ehrenfelsstraße 47

10318 Berlin

Fon: 030 - 529 331 0

'http://www.gastroenterologie-mross.de'